Die Rohstoffe

Das Rohstoffportfolio besteht aus:

1. Silber

Wirtschaftliche Bedeutung:

Silber wird seit rund 7’000 Jahren vom Menschen verarbeitet. Es war zeitweise wertvoller als Gold, verlor aber nach der Entdeckung Amerikas und dem somit gestiegenen Angebot mehr und mehr an Wert und auch an Bedeutung als Zahlungsmittel (ab 1870). Ab dem 20. Jahrhundert fand Silber vermehrt in der Photographie und Photochemie (Silbersalze) Verwendung. Heute wird Silber vermehrt in der Elektrik und Elektronik, im IT-Bereich (wegen der besonderen Leitfähigkeit), in der Medizin, in der Beschichtungstechnik  und zu fast 1/3 der Jahresförderung zu Anlagezwecken (Eternal Value, ETFs, Zertifikate, Barren und Münzen) eingesetzt.

Verwendung von Silber:

Anlagemetall •  Photovoltaik •  Plasmabildschirme •  RFID Chips •  Photoindustrie •  Elektronik • Dentalbereich •  Optik • Elektroleiter  • Spiegel • Batterien • Kunst • Röntgen • Leitpasten • Lacke und Farben • Katalysator • Schmuck • Supraleiter • Solartechnik •  Medizintechnik  • Beschichtungen • Entkeimung Wasser •  Holzschutzmittel • Münzen • CDs • Handys

Verab.Silber

 

 

Jährliche Förderung: 25’500 t,
Förderung insgesamt: 1’500’000 t,
Jahresverbrauch: 29’000 t,
größte Förderer: Peru, Mexiko, China, Chile, Australien und USA

2. PalladiumPalladium

Wirtschaftliche Bedeutung

Palladium wurde erst 1803 von William Hyde Wollaston entdeckt. Bis ins 20. Jahrhundert wurde es wegen der schwierigen Raffinierung kaum verwendet. Seit 1970 ist die Nachfrage rapide gewachsen und Palladium findet heute vor allem in der Autoindustrie (Hybridtechnik und Katalysatoren), Elektronik, Chemieindustrie, Dentaltechnik, Schmuckindustrie, Nanotechnik, sowie zu Anlagezwecken (Eternal Value, ETFs, Zertifikate, Barren und Münzen) Anwendung.

Verwendung von Palladium

Anlagemetall •  Katalysatoren  • Zündkerzen •  Brennstoffzellen  •  Speicherfestplatten • Nanotechnik • Elektrotechnik •  Dentalbereich •  Münzen • Energietechnik •  Elektronik •  Halbleiter •  Relais •  Hydrierungen •  Dehydrierungen •  Brennstoffzellen •  Legierungen •  Medizin • Wasserstofftechnik • Speichermembrane •  Abgasreinigung • Feinstfolien  •  Dieselpartikelfilter

Verab.Palladium

 

Jährliche Förderung: 220 t,
Jahresverbrauch: 220 t,
größte Förderer: Russland, Südafrika, Australien, Äthiopien, USA und Kanada

 

3. PlatinPlatin

Wirtschaftliche Bedeutung

Platin wurde bereits 3’000 Jahre vor Christus von den alten Ägyptern in der Schmuckherstellung verwendet. Heutzutage findet es vor allem in der Thermotechnik, Autoindustrie, Medizintechnik, Raketentechnik, Lasertechnik, in hochwirksamen Krebsmedikamenten, in der Schmuckindustrie, sowie zu Anlagezwecken (Strategic Eternal Value, ETFs, Zertifikaten, Barren und Münzen) Verwendung.

Verwendung von Platin  

Anlagemetall  • Schmuck •  Herzschrittmacher •  Glasindustrie •  Dentaltechnik •  Laborgeräte • Katalysatoren •  Photoindustrie  •  Optik  •  RFID Chips  •  Elektronik  •  Photovoltaik  •  Spiegel • Batterien  •  Kunst  •  Festplatten  •  Leitpasten  •  Zündkerzen  • Supraleiter •  Solartechnik • Medizintechnik •  Beschichtungen • Abgasreinigung •  Düngemittelproduktion

Verab.Platin

 

 

Jährliche Förderung: 200 t,
Förderung insgesamt: 2’000 t,
Jahresverbrauch: 230 t,
größte Förderer: Südafrika, Russland und USA

4. GoldGold1

Wirtschaftliche Bedeutung und Verwendung

Gold wird seit Jahrtausenden zur Schmuckherstellung und seit dem 6. Jahrhundert vor Christus in Form von Goldmünzen als Zahlungsmittel verwendet. Heutzutage findet es Verwendung in der Elektronik, Elektrik, Telekommunikation und IT, Optik, Medizin, Computer, Kunst sowie Vermögenssicherung (Strategic Eternal Value, ETFs, Zertifikaten, Barren und Münzen).

Verwendung von Gold

Anlage & Wertsicherung • Währung • Schmuck • Mikrochips • Beschichtungen • Kunst • Legierungen • Dentalbereich • Optik • RFID Chips • Elektronik • Photovoltaik • Batterien • Festplatten • Leitpasten • Supraleiter • Solartechnik • Katalysatoren • Nanotechnologie • Brennstoffzellen • Farben und Lacke • Medizintechnik • Plasmabildschirme • Drucktechnik

Verab.Gold

 

 

Jährliche Förderung: 2’400 t,
Förderung insgesamt: 165’000 t,
Jahresverbrauch: 3’600 t,
größte Förderer: Südafrika, USA, Australien, Russland, Peru, China und Kanada